Am Ende war es auch keine Überraschung, dass den Torjägerpokal ein braun-weißer erhielt - Adrian Morton mit 6 erzielten Treffern.  Stark präsentierten sich auch die Teams von TSV Viktoria Ölsburg und SV Süd Braunschweig. Im Spiel um Platz 3 gewannen die Ölsburger mit 4:1. 

Den 5. Platz sicherte sich der SV Broitzem mit einem 4:1 Sieg gegen Germania Wolfenbüttel.  Gastgeber FC Viktoria Thiede musste sich mit dem letzten Platz im Turnier abfinden, da sie das Spiel um Platz 7, mit 2:6 gegen VFB Peine verloren. 

Einen Leckerbissen für die Zuschauer gab es noch am Ende des Turniers. Die Trainer der teilnehmenden Teams wählten den besten Keeper, wobei drei Torhüter zwei Stimmen erhielten und den Titel in einem 9-Meter-Schießen ausmachen mussten. Sieger wurde Julian Block vom SV Broitzem. 

Alle Teams waren ein Vorbild für Fairplay und zeigten, dass man trotz Ehrgeiz und Siegeswille fair miteinander umgehen kann. 

Im kommenden Jahr könnte der Weibel GmbH Cup in einer anderen Halle ausgetragen werden, da die Halle der Hauptschule SZ-Thiede zeitweise nicht genügend Sitzplätze für die vielen Zuschauer des Turniers bieten konnte.