Totenkopfschwimmabzeichen


Vier unerschrockene Schwimmer/-innen des SV Rot-Weiß Steterburg schwammen gegen den Trend. Sie begaben sich ohne Hilfsmittel für zwei Stunden in das Schwimmbecken des Hallenfreibades Salzgitter-Thiede und zogen ihre Bahnen, um das Totenkopfschwimmabzeichen in Gold zu erreichen.

Damit es ihnen nicht zu kalt wurde, reichte ihnen Sportlehrer Gerold Hansmann heißen Tee.

Peter Krebs, Maren Protzmann, Hinrich Baade und Christian Schnürhielten durch und dürfen nun ihre Schwimmkleidung mit dem goldenen Abzeichen schmücken.