SV Rot-Weiß Steterburg: Kloatscheten 2009


Seit nunmehr 28 Jahren treffen sich die Frauen und Männer der Gymnastikgruppe im SV Rot-Weiß Steterburg zum "feuchtfröhlichen Kloatscheten".

Die aus 18 Teilnehmern bestehende Gruppe traf sich wie immer in der Beddinger Feldmark. Die Regeln des Spiels sind einfach. Geworfen wird das Wurfgerät, der Kloat, wie beim Kegeln. Es wird nacheinander immer an der Stelle weiter geworfen, wo der Kloat des Vorspielers liegen geblieben ist. Gewonnen hat die Mannschaft, die insgesamt am weitesten geworfen hat.

Nach der Mannschaftsauslosung durch Sportlehrer Gerold Hansmann begann der Wettkampf bei schönem Winterwetter. Es entwickelte sich ein spannendes Kräftemessen, das jeweils mit einem kleinen Umtrunk abgeschlossen wurde. Nach einer Zwischenmahlzeit kam es dann zum Höhepunkt der Veranstaltung, dem Königsschießen.

Jeder durfte zweimal werfen und die neuen Majestäten 2009 sind:
Königin (weitester Wurf): Gisela Dietrich
König: Henning Dröge
Knollin (kürzester Wurf): Gisela Klose
Knolle: Bruno Goeda

Mit der Siegerehrung klang der Tag bei einem gemütlichen Beisammensein aus.