2. Platz beim Sportabzeichenwettbewerb in Salzgitter


logo rw SteterburgDer SV Rot-Weiß Steterburg belegte beim Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes Salzgitter mit 152 Abnahmen wieder einen ausgezeichneten 2. Platz.
Im Rahmen einer Ehrungsfeier im Ratskeller in SZ-Bad bedankte sich Sportlehrer Gerold Hansmann für die Belohnung in Form eines Pokals und eines Schecks in Höhe von 150 €.

Außerdem wurden mehrere Prüflinge mit Wiederholungszahlen ab Gold 20 mit einem Präsent geehrt :

Gold 20 - Helga Kiffe  
Gold 25 - Bärbel Gresch
Gold 25 - Uwe Malue          
Gold 30 - Herrmann Klose  

Eine besondere Auszeichnung für mehr als 20 Jahre Prüfertätigkeit in diesem Bereich erhielt Manfred Krake.

Große Freude gab es auch bei der Fam. Lente, die es wieder schaffte, den Pokal für die Familie mit den meisten Teilnehmern zu erringen

Arbeitskreis Thiede e.V: Wechsel an der Spitze


In diesem Jahr fanden auf der Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises Thiede e.V., wie immer im 2-Jahresturnus, die Wahlen zum Vorstand statt. Wie bereits im Vorfeld bekannt war, zog sich der „amtierende“ Vorsitzende Jürgen Westphal aus gesundheitlichen Gründen aus der vorderen Linie zurück. Einstimmig wurde als sein Nachfolger Bernd Sander von der Versammlung gewählt. Ihm zur Seite steht weiterhin das bekannte und bewährte Team bestehend aus Gerhard Wulfhorst und Uta Lehne als Stellvertreter sowie Christiane Sander als Kassenwartin und Eleonore Wulfhorst als Schriftführerin. Alle vier wurden ebenfalls einstimmig wieder gewählt.

Jürgen Westphal wurde für seine langjährige Arbeit geehrt und zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er war seit Vereinsgründung 1994 der erste und einzige Vorsitzende des Vereins.

Der Arbeitskreis wird weiterhin wie gewohnt sein „38239 THIEDE“ herausgeben und mit dem Erlös u.a. die Jugendarbeit im Ort unterstützen. Der alte und der neue Vorsitzende bedankten sich daher in der Versammlung ausdrücklich bei den Inserenten für deren finanzielle Unterstützung.


4444. Sportabzeichen


In der Sportabzeichensaison 2007 konnte im SV Rot-Weiß Steterburg die insgesamt 4444. Abnahme gefeiert werden. Gerold Hansmann als Verantwortlicher für Sportabzeichen ist mit dieser Zahl überaus zufrieden. Sie bedeutet, dass während der etwa dreißigjährigen Sportabzeichengeschichte im Verein pro Jahr im Schnitt 140 erfolgreiche Prüfungen abgenommen wurden. Clarissa Kliemke aus der Leistungsgruppe der Turnerinnen war die "Glückliche". Sie wurde von Sportlehrer Gerold Hansmann mit einer Urkunde und kleinen Präsenten besonders geehrt.

Anschaffung eines Sprungtisches


Große Freude bei den Turnerinnen der Leistungsgruppe des SV Rot-Weiß Steterburg. Die Eckensberger Stiftung ermöglichte die Anschaffung eines Sprungtisches im Wert von 3745,- €. Bei allen Wettkämpfen wurde in den letzten Jahren der Sprung über dieses neue Gerät erwartet und es war für die Steterburger Mädchen sehr schwierig, sich ohne Trainingsmöglichkeit an dem neuen Turngerät zu behaupten.

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde das neue Gerät im Beisein von Herrn Dr. Wolfgang M. Müller aus dem Vorstand der Stiftung offiziell eingeweiht. Vereinsvorsitzender Ulrich Eimecke und Sportlehrer Gerold Hansmann bedankten sich im Namen des Vereins recht herzlich für das Engagement zum Wohle der Turnerinnen.

 

Am 28. Juli 2007 traditionelles Sammifeld-Straßenfest zum 70jährigen Bestehen


Als 1937 die ersten Siedlungshäuser in der Gemarkung Sammifeld in Gemeinschaftsarbeit errichtet wurden, war für viele Familien der Traum eines eigenen Heimes in Erfüllung gegangen. Der Garten wurde noch als Grundlage für die Versorgung der Familie mit landwirtschaftlichen Produkten angesehen.

Die Zeiten haben sich bekanntermaßen dahin geändert, dass der größte Teil des Gartens heute als Rasenfläche genutzt wird. Das Zusammengehörigkeitsgefühl ist dennoch bei vielen Siedlern erhalten geblieben, so dass der 70. Geburtstag mit einem gemeinsamen Ausflug zur Burg Falkenstein begangen wurde. Also machten sich die Mitglieder am Sonntag den 3. Juni morgens um 8.30 Uhr bei mit grauen Wolken verhangenem Himmel und feinem Nieselregen auf die Fahrt durch den Harz nach Falkenstein, um dort die restaurierte Burg Falkenstein, die schon 1120 urkundlich erwähnt wurde, zu besichtigen. Aber nicht nur die Burg allein, sondern eine Vorführung der dort gehaltenen und frei fliegenden Greifvögel war der Grund des Zieles.

Unsere Fahrt führte durch eine Burgenlandschaft und an einer solchen vorbei, wie z.B. Vienenburg, Bad Harzburg, Ilsenburg, Derenburg, Heimburg, Blankenburg, Quedlinburg und Wernigerode mit seinem Schloss. Auch wenn oft nur ein paar Mauerfragmente an die mittelalterliche Zeit erinnerten, war es bemerkenswert wie viele Burgherren und Ritter zur damaligen Zeit in unserer Umgebung herrschten.

Am Gartenhaus in Falkenstein angekommen, bestiegen wir die Bimmelbahn, um damit zur Burg hinauf gefahren zu werden. Leider konnte wegen des ungünstigen Wetters nur eine gekürzte Flugschau der Greifvögel, bestehend aus Falke, Adler und Uhu vorgeführt werden. Es ist schon sehr anmutig zu sehen ,wie die Vögel mit ihren weiten Schwingen geräuschlos und pfeilschnell durch die Lüfte gleiten und sicher auf dem Handschuh ihres Trainers landen. 

Nach einem wohlschmeckenden Mittagsmahl in der Turmgaststätte ging es dann wieder zurück zum Gartenhaus. Hier erwartete uns eine Kaffeetafel besonderer Art. Nicht nur, dass es leckeren Kuchen gab und dass das "Duo Liedschlag" volkstümliche Schlager spielte, sondern es sang ein Hofsänger freche Lieder zum Lautespiel. Der Höhepunkt des Nachmittags galt dem Herold der Burg Falkenstein, der die Zuhörer mit lustigen und humorvollen Einlagen über das Leben auf einer Burg verzauberte. Einige von uns traten als Ritter der Falkensteiner die Heimreise an. Es war ein schöner Tag, dieser 70. Geburtstag.

Weil das Feiern aber so viel Spaß bereitet und das Sammifeld nur einmal 70 Jahre jung wird , werden wir im Sammifeld am 28. Juli wieder unser schon traditionelles Sammifeld-Straßenfest feiern, wozu alle Bürgerinnen und Bürger aus Thiede und Steterburg herzlich eingeladen sind. Beginnen werden wir um 15.00 Uhr mit dem Kaffeetrinken und gehen dann zum gemütlichen Teil der Feier über. Dieses Jahr werden wir eine Tombola veranstalten und flotte Musik wird wieder für Stimmung sorgen. Für unsere Kleinen wird eine Hüpfburg aufgebaut.

Trag das Geld nicht in die Welt, gib es aus im Sammifeld.